Homöopathieausbildung

Die homöopathische Heilmethode erfordert vom Behandler genaue Beobachtung und Kenntnisse, die durch diese Ausbildung nahe gebracht werden sollen.

Im kleinen Rahmen von 5-15 Personen und modernen Lehrmethoden (Repertorisation u.a. über Beamer/Leinwand) kann die Gruppe langsam in das Wissensgebiet hineinwachsen und alles rund um die Homöopathie erfahren, was für eine sichere Verordnung und Begleitung des Patienten in die Gesundheit erforderlich ist.
Der Unterricht mit Arzneimittelbildern und Theorie (Organonarbeit) wird aufgelockert durch z.T. ungewöhnliche Fallbearbeitungen, durch Hör- und DVD-Aufnahmen, die das Gelernte festigen.

Diese Grundausbildung von einem Jahr ist sowohl für (angehende) Therapeuten als auch für Laien geeignet – schulmedizinisches Wissen ist von Vorteil, aber nicht Bedingung.